Förderung Photovoltaikanlagen

Veröffentlicht am 04.01.2023

Der Gemeinderat beschließt in seiner letzten Sitzung am 22.12.2022, dass ab 01.01.2023 Photovoltaikanlagen gefördert werden.

Förderungsausmaß

Der einmalige, nicht rückzahlbare Zuschuss beträgt 10 %  der Errichtungskosten der Anlage, maximal jedoch € 300,-.

Die Förderung wird nur gewährt, wenn

  • die Leistung von max. 10 kWpeak je Liegenschaft in Müllendorf nicht überstiegen wird
  • eine überwiegend private Nutzung der geförderten Anlage gewährleistet ist, d.h., die zu Wohnzwecken dienende Fläche des zu versorgenden Wohnhauses muss mehr als 50 % des Gesamtgebäudes betragen
  • vor Errichtung der Anlage alle erforderlichen behördlichen Bewilligungen eingeholt wurden
  • ein aufrechter Netzzugangsvertrag mit dem Netzbetreiber vorgelegt wird
  • saldierte Rechnungen über die errichtete Anlage vorgelegt werden
  • der Förderantrag spätestens 6 Monate nach Fertigstellung der Anlage eingebracht wird (frühestmögliche Fertigstellung ab 01.07.2022)
  • die Errichtung und Inbetriebnahme der Anlage durch ein befugtes Unternehmen erfolgt.
  • sich der/die Förderungswerber/in verpflichtet hat

- für eine Kontrolle durch die Organe der Gemeinde oder einer von diesen beauftragten Person jederzeit nach Voranmeldung Zugang zur Anlage zu gewähren und

- für den Fall der Nichteinhaltung der in diesen Richtlinien normierten Verpflichtungen den gewährten Zuschuss zurückzuzahlen.

  • Es liegt keine gewerbliche Anlage, Eigenbauanlage, Prototyp oder gebrauchte Anlage vor